GfK Studie zu relevanten Einzelhandelsindikatoren in Europa

DE_202006_Geomarketing_Studie_Einzelhandel_Europa_1200x737

Der Einzelhandel in Zeiten von Corona: Dominierten im Februar noch Ängste vor Lieferengpässen im Einzelhandel, ausgelöst durch einen Ausfall großer Teile der Produktionskapazitäten in China, stellten sich für den stationären Einzelhandel Europas ab März neue Fragen. Wann wird die temporäre Schließung der Einzelhandelsgeschäfte des aperiodischen Bedarfs wieder aufgehoben? Verschieben die Konsumenten ihre Einkäufe lediglich, wechseln sie zum Onlinehandel oder revidieren sie ihre Konsumentscheidung? Und welche Auswirkungen hat das alles dauerhaft auf die Konsumneigung der Haushalte?

Angesichts der unsicheren Rahmenbedingungen und des Redaktionsschlusses dieser Studie im April haben wir uns entschlossen, in diesem Jahr auf eine Prognose des stationären Einzelhandelsumsatzes für 2020 zu verzichten. Stattdessen enthält die Studie eine Themenseite zu den Auswirkungen von Corona auf den Einzelhandel, auf der Sie Verlinkungen zu unserer GfK-Website finden. Dort informieren wir Sie kontinuierlich über die aktuellsten Erkenntnisse rund um dieses Thema.

Darüber hinaus beleuchten wir in speziellen Kapiteln, wie sich der Black Friday inzwischen als wichtigstes Shopping-Event im Kalender etabliert hat, welche Rolle die jeweiligen Hauptstädte der Visegrád-Staaten in ihren Ländern einnehmen und werfen nochmal einen gesonderten Blick auf den Möbeleinzelhandel in Tschechien. Die gewohnten Kennzahlen zur Umsatzentwicklung des Einzelhandels im Jahr 2019 und zur Kaufkraft runden die Studie ab und bieten Ihnen hoffentlich eine wertvolle Entscheidungsgrundlage für die Post-Corona-Zeit.

Jetzt Studie kostenfrei herunterladen!

 

Ihr Ansprechpartner:

filip_vojtech

Filip Vojtech
T +49 7251 9295 155
filip.vojtech@gfk.com